SPD Hallbergmoos-Goldach

Gemeinderatsmehrheit stoppt kommunalen Wohnungsbau an der Predazzo-Allee

Ratsfraktion

Gegen die Stimmen der SPD und Grünen Gemeinderäte hat die Mehrheit des Hallbergmooser Gemeinderates in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, dass kommunale Wohnbauprojekt an der Predazzo-Allee einzustampfen.

Mehr als drei Jahre war an dem Projekt durch Architekten, Verwaltung und Gemeinderat gearbeitete worden. Durch die Regierung von Oberbayern lag schriftlich die Zusage der Förderung (30 % Zuschuss, 60 % zinsloses Darlehn für Baukosten und Grundstück) vor. Die Gemeinde hätte nach Darstellung des Kämmerers keinen einzigen eigenen Euro in die Hand nehmen müssen, da das Grundstück bereits seit vielen Jahren im Besitz der Gemeinde liegt, aber bei der Berechnung der Zuschüsse angesetzt wird. Einig waren sich die Gemeinderäte, dass die veranschlagten Baukosten in Höhe von 9,6 Mio. € (rund 6.000 € je Quadratmeter Wohnfläche) viel zu hoch seien. Die von Grünen und SPD vorgetragenen Einsparvorschlägen insbesondere in Richtung Reduzierung der Stellplätze und Verzicht auf die Tiefgarage im Einklang mit einem Mobilitätskonzept, wollte die Mehrheit aus Freien Wählern, CSU und Einigkeit nicht aufgreifen.

Gemeinderätin Christiane Oldenburg-Balden war fassungslos. Zuvor hatte sie noch versucht, die Kolleginnen und Kollegen des Gemeinderates zu überzeugen: „Was hat die Gemeinde Hallbergmoos in den vergangenen Jahren für die sozial Schwachen gemacht? Wir brauchen bezahlbaren Wohnraum für diejenigen, die weniger verdienen.“

Auch Fraktionssprecher Stefan Kronner zeigte die Vorteile des kommunalen Wohnungsbaus zum wiederholten Male auf. Er fragte nach einer Überprüfung der Grundrisse, Wohn- und Nutzflächen sowie der Baukosten durch den eingeschalteten Projektsteuerer. „Wenn wir das jetzt stoppen“, meinte er, „machen wir uns zum Gespött weit über den Landkreis hinaus.“

 
 

Besucherzähler

Besucher:231770
Heute:33
Online:2
 

Wir stehen auf für Hallbergmoos und Goldach!

 

Finde uns auf Facebook

  

 

Folge uns auf twitter

 

Veranstaltungen

Alle Termine öffnen.

01.10.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr SPD Stammtisch
Am Freitag, 01.10.2021, treffen sich wie gewohnt um 19 Uhr die Mitgliederinnen und Mitglieder des SPD Or …

03.10.2021, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr SPD pflanzt Baum des Jahres am Tag der deutschen Einheit
Am Sonntag, 03.10.2021, Tag der deutschen Einheit, pflanzt der SPD Ortsverein Hallbergmoos-Goldach um …

Alle Termine

 

Dafür stehen wir!

 

Informationen zur Corona-Krise

Informationen zur Corona-Krise
 

Das Wetter in Hallbergmoos

 

Newsticker

23.09.2021 11:36 5 GUTE GRÜNDE, GIFFEY ZU WÄHLEN – GANZ SICHER BERLIN
Gleichzeitig mit der Bundestagswahl wird in Berlin ein neues Abgeordnetenhaus gewählt – und die Nachfolge Michael Müllers im Roten Rathaus. 5 gute Gründe, warum Franziska Giffey die beste Regierende ist. Weil sie es kann. Franziska Giffey bringt Erfahrungen aus mehr als 15 Jahren Bezirks-, Landes- und Bundespolitik mit. Weil sie alle im Blick hat. Hingehen, zuhören und

23.09.2021 11:33 „Ein Standard schützt Verbraucher*innen und Umwelt“
EU-Kommission schlägt gemeinsames Handy-Ladekabel vor Die EU-Kommission hat heute einen Vorschlag für eine einheitliche Handy-Ladebuchse vorgelegt. Die Frage der Ladegeräte beschäftigt die EU-Institutionen seit mehr als einem Jahrzehnt. 2009 hatten sich 14 Handy-Hersteller – unter ihnen Apple – auf Druck der EU-Kommission in einer Selbstverpflichtung auf einen einheitlichen Standard für Netzteile geeinigt. Auf eine einheitliche

22.09.2021 11:33 „Nachschärfen nötig“
Update für handelspolitisches Instrument zur Stärkung von Arbeitnehmerrechten und Umweltstandards Die EU-Kommission hat heute ihre Vorschläge für die Überarbeitung des sogenannten Allgemeinen Präferenzsystems präsentiert (APS). Mit diesem unilateralen handelspolitischen Instrument gewährt die Europäischen Union weniger entwickelten Ländern deutliche Zoll-Ermäßigungen bis hin zu kompletter Zollfreiheit bei der Einfuhr vieler industrieller und landwirtschaftlicher Produkte. Im Gegenzug verpflichten

 

Jetzt Mitglied werden!

 

Vorwärts